Die Entwicklung eines Menschen im Spiegel der Chakren

Die Entwicklung des Menschen im Spiegel der Chakren

 

Die grundsätzlichen Entwicklungsschritte eines Menschen lassen sich hervorragend anhand der 6 (Haupt-) Chakren und ihrer jeweiligen Themen ablesen.

Dabei durchläuft man jeweils innerhalb von 6 Jahren die Themen eines Chakra:

 

Vom 1. bis zum 6. Lebensjahr sind es die des 1.Chakra. Hier begegnet man Themen wie grundsätzliche Überlebensfunktionen, die Basis des Lebens und Urvertrauen.

Die Position des 1. Chakra ist am Ansatz des Steißbeins.


Dann vom 7. bis zum 12. Lebensjahr treten die Themen des 2. Chakra hervor: Lust, Spiel und Körperlichkeit sind von großer Bedeutung.

Die Lage des 2. Chakra ist etwa zwei Fingerbreit oberhalb des Schambeins in der Körpermitte.


Vom 13. bis zum 18. Lebensjahr tritt der Mensch tief in die Thematik des 3.Chakra ein. Hier geht es um das sich Abgrenzen und das Nein-sagen lernen. Auch das Verdauen lernen – nicht nur von Essen, sondern auch von Informationen und Situationen – spielt dann eine wichtige Rolle.

Die Lage des 3.Chakra ist ungefähr zwei Fingerbreit unterhalb des Brustbeins in der Körpermitte.


Besonders spannend, wie das Leben hier zeigt: Erst wenn der Mensch gelernt hat, Nein zu sagen, beginnt mit dem 19. Lebensjahr, also dem Eintritt in die Themen des 4.Chakra, das Ja- sagen und das Lieben lernen. Auch das Thema Familie finden wir hier wieder.

Die Lage des 4.Chakra ist etwa zwei Handbreit unterhalb des Halsansatzes.

 

Mit dem Beginn des 25.Lebensjahres treten die Themen des 5.Chakra in den Vordergrund.

Hier lernen wir unter anderem, uns selbst Ausdruck zu verleihen – nicht zuletzt durch unseren Beruf, allerdings auch in ganz alltäglichen Dingen. Es geht neben dem Thema Kommuniaktion auch um die Entwicklung der eigenen, individuellen Persönlichkeit.

Die Lage des 5.Chakra ist am Halsansatz in der Körpermitte.

Ab dem 31.Lebensjahr wollen die Themen des 6.Chakra mehr wahrgenommen werden. Es geht um ganzheitliches Denken und Verstehen. Der Mensch lernt, seinen Lebensweg im Zusammenhang des Universums und der Gesellschaft, in der er lebt, zu betrachten. Das Thema Sinnhaftigkeit ist nun von zentraler Bedeutung.

Die Lage des 6.Chakra ist zwei Fingerbreit oberhalb der Nasenwurzel.

 

Sind mit dem Ende des 36.Lebensjahres die Themen des 6.Chakra „bearbeitet“, so beginnt der Kreis des Lebens erneut: Vom 37.Lebensjahr an bestimmen nun wieder 6 Jahre lang die Themen des 1.Chakra die grundsätzlichen Lernthemen für den Menschen.

By | 2017-05-05T09:10:09+00:00 März 10th, 2017|Categories: Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment